Faire Mode

Die Kleidung von manomama wird vom Garn bis zur Naht in Deutschland hergestellt. Das Garn wird hier gesponnen, der Stoff gewoben oder gestrickt und gefärbt, die Knöpfe, die Nieten und die Reißverschlüsse kommen von Partnern in Deutschland, das Design und natürlich das Nähen an sich werden direkt bei manomama in Augsburg ausgeführt.

 

"Maximierung der Menschlichkeit statt Maximierung des Gewinns." (Sina Trinkwalder)

Menschen, die sonst auf dem Arbeitsmarkt Schwierigkeiten haben, die Chance geben, ihren eigenen Lebensunterhalt zu verdienen. Das war die Gründungsidee von Sina Trinkwalder. Erst im zweiten Schritt beschloss sie, in der ehemaligen Textilhochburg Augsburg wieder Textilien zu produzieren.

 

haltbar & zeitlos

An den Kleidungsstücken von manomama wirst du lange Freude haben. Neue Kollektionen gibt es ein- bis zweimal pro Jahr. Die Kleidungsstücke sind sehr hochwertig verarbeitet, aber sollte doch mal eine Naht auf oder ein Reißverschluss kaputt gehen, kannst du die Sachen zur kostenlosen Reparatur bei umgekrempelt vorbeibringen oder direkt zu manomama schicken. Ganz schön praktisch, wenn die Fabrik so nah ist, dann geht das nämlich.

 

tragbar & fair

Einfache Basics und raffinierte Stücke kombinierst du zu deiner individuellen Garderobe. Von der Unterhose über T-Shirts, Pullis und Jeans bis hin zu Accessoires und Wintermänteln kannst du dich bei manomama komplett einkleiden. Gleichzeitig kannst du dir sicher sein, dass die gesamte Wertschöpfung unter fairen und nachhaltigen Bedingungen stattfindet. Jede und jeder bei manomama bekommt mindestens 10 Euro pro Stunde. Sie arbeiten mit unbefristeten Arbeitsverträgen zu Arbeitszeiten, die mit der Familie vereinbar sind.

 

verträglich & regional

Ökologische Materialien freuen nicht nur deine Haut - auch bei der Produktion werden Mensch und Umwelt vor schädlichen Einflüssen geschützt. Alle Rohstoffe werden so regional wie möglich bezogen, in einem Radius von 300km rund um Augsburg, abgesehen von der Baumwolle natürlich. Die regenbewässerte Biobaumwolle (kbA) für die Kleidung von manomama kommt aus Tansania.

 

preiswert & hochwertig

In einer regionalen Wertschöpfungskette entstehen so z.B. T-Shirts ab 20€ und Jeans ab 79€. Klamotten in fair, bio und made in Germany müssen nicht teuer sein. Und rechnen sich ganz bestimmt.

 

Du möchtest mehr wissen?

Ausführliche Informationen dazu findest du auf manomama.de und immer aktuell auf der facebook-Seite von manomama.

 

Oder du kommst bei umgekrempelt vorbei und fragst mir ein Loch in den Bauch. Ich war mehrmals persönlich vor Ort, kenne die Menschen und habe die Näherei mit eigenen Augen gesehen.